Aus der Meisterschaft

Aus der Meisterschaft

Durchaus erfreulich verlief das Jahr 2012 für die Sektion Tischtennis. Das A-Team kämpfte sich im Finish der Meisterschaft 2011/12 noch auf Platz 3 in der Kreisklasse Mühlviertel West vor.

Im Herbst 2012 wurde das A-Team sogar Vize-Winterkönig. Dabei gelang, das Kunststück, die Tabellennachbarn zu besiegen und auch dem Herbstmeister die einzige Niederlage zuzufügen. Punkte wurden gegen Mannschaften aus der unteren Tabellenhälfte abgegeben – natürlich unfreiwillig…

Ein solider Mittelständler ist das B-Team in der 1. Klasse Mühlviertel West. Das beweist auch der 6. Platz im Herbst 2012. Gekennzeichnet war der Herbst von einer Änderung beim Spielmodus. Die Mehrheit der Vereine des OÖ. Tischtennisverbandes stimmte auch für Doppel in der Mannschaftsmeisterschaft. Bislang bestand ein Meisterschaftsspiel nur aus Einzelspielen; wer den neunten Punkt erreicht hatte, hatte auch das Spiel gewonnen.

Seit Herbst 2012 beginnt ein Meisterschaftsspiel mit dem ersten Doppel. Jeder der vier Spieler einer Mannschaft trägt maximal nur noch drei Einzel aus (nicht wie vorher maximal vier). Das fordert die Taktiker bei der Aufstellung vor dem Spiel heraus, denn jeder Spieler einer Mannschaft kann einem Gegner „aus dem Weg gehen“. Gespielt wird nur noch bis zum achten Gewinnpunkt. Steht es in einer Partie 7:6, dann entscheidet das zweite Doppel über den endgültigen Ausgang, also über Sieg, Unentschieden oder Niederlage. Die Herbstmeisterschaft hat gezeigt, dass viele Begegnungen sehr spannend verlaufen und auch knapper enden. „Haushohe“ Erfolge sind selten geworden. Also ein spannendes Frühjahr steht den Feldkirchnern auf jeden Fall ins Haus. Vielleicht reicht es wieder für einen „Stockerlplatz“!

468 ad